Deutsche Lichtmiete stattet UNESCO-Weltkulturerbe Fagus-Werk aus

Oldenburg, 19. März 2019 – Als 1911 ein junger, noch unbekannter Architekt eine Schuhleistenfabrik in Alfeld entwirft, gelingt ihm auf Anhieb ein Meisterwerk. Das Fagus-Werk gilt als Wegbereiter des Neuen Bauens und zählt seit 2011 zu den UNESCO-Welterbestätten. Der Architekt: Walter Gropius, der vor 100 Jahren das Bauhaus gründete. Mittlerweile firmiert das Fagus-Werk unter dem Namen Fagus-GreCon und ist weltweit in unterschiedlichen Geschäftsfeldern aktiv. An der von Innovationen geprägten Unternehmenskultur hat sich dabei nichts geändert. Das zeigte sich zuletzt auch bei der Sanierung der Beleuchtung in einer der Produktionshallen. Fagus-GreCon mietete die hochmodernen LED-Leuchten bei der Deutschen Lichtmiete und sorgt damit nicht nur in Bezug auf die Ausleuchtung, sondern auch im Hinblick auf die Energie- und Kosteneffizienz einmal mehr für Lichtblicke.

Der Unternehmenssitz von Fagus-GreCon befindet sich rund 50 Kilometer südlich von Hannover. Seit hier vor mehr als 100 Jahren eine Schuhleistenfabrik entstand, wurde das Werksgelände mehrfach erweitert – immer in enger Abstimmung mit der Denkmalpflege und angelehnt an die Gesamtarchitektur des Bauhausgründers Walter Gropius. So erfüllen eine durchgängig moderne Formensprache sowie die Verwendung von Glas und Stahl die Bedürfnisse nach Licht, Luft und Klarheit. Der Industriebau ist die einzige Welterbestätte, die bis heute in vollem Betrieb ist – wobei sich das Portfolio des international tätigen Unternehmens deutlich erweitert hat. Heute entwickelt und produziert Fagus-GreCon neben Schuhleisten auch moderne Messtechnik- und präventive Brandschutzsysteme. Einige Gebäude auf dem Fagus-Gelände sind an ein anderes Unternehmen vermietet – an Weinig Grecon. Der renommierte Keilzinkenanlagen-Hersteller produziert seine Maschinen in einer der Produktionshallen.

Industriehallen wirtschaftlich beleuchtet

Damit zählt auch die Beleuchtung in der durch Weinig Grecon genutzten Immobilie zum Verantwortungsbereich von Fagus-GreCon. In dieser Produktionshalle machten zuletzt häufige Ausfälle der HQL-Leuchten ein grundlegendes Überdenken der Beleuchtungssituation nötig. „Wir wollten nicht länger auf ein Auslaufmodell setzen und eine möglichst wirtschaftliche Lösung finden“, erklärt Dirk Gode, Leiter Produktion und Einkauf bei Fagus-GreCon. Die Nutzung hocheffizienter LED-Leuchten stand für Gode außer Frage.

Da die Qualitätsunterschiede groß sind, entschied er sich in der acht Meter hohen Halle mit einer Fläche von rund 4.000 Quadratmetern zunächst für Testhängungen verschiedener Anbieter. Hohe Priorität hatten dabei eine sehr gleichmäßige Ausleuchtung und das Vermeiden von Blendeffekten. Im direkten Vergleich fiel die Entscheidung eindeutig aus: für die absolut blendfreien LED-Hallenstrahler der Deutschen Lichtmiete inklusive tageslichtabhängiger Steuerung.

Vorteil Lichtmiete

Mit einem Mietkonzept, wie es die Oldenburger Spezialisten für Industriebeleuchtung anbieten, hatte Fagus-GreCon bisher keine Erfahrung. „Normalerweise kaufen wir eher, als dass wir mieten“, so der Produktionsleiter. Doch die Vorteile überzeugten: Statt einer Anfangsinvestition zahlen die Kunden der Deutschen Lichtmiete eine monatliche Mietrate. Aufgrund des geringen Energieverbrauchs der hocheffizienten LED-Leuchten profitiert Fagus-GreCon vom ersten Monat an von einer nennenswerten Reduktion des Gesamtbeleuchtungskosten. Ein weiterer Vorteil ist das Full-Service-Paket der Deutschen Lichtmiete. Das heißt: Im Falle eines Defekts einer Leuchte garantieren die Lichtvermieter den schnellstmöglichen Austausch. „Somit tragen wir als Betreiber der Halle keinerlei Risiko“, hebt Gode hervor, den besonders das Feedback der Mitarbeiter von Weinig Grecon freute, die, wie er sagt, „hellauf begeistert“ von der perfekten Ausleuchtung der Halle sind.

Weitere Informationen unter www.lichtmiete.de

Über die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe

Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe ist der führende Spezialist für die Herstellung und Vermietung von energieeffizienter LED-Beleuchtungstechnik für den industriellen und gewerblichen Bedarf. Als Full-Service-Anbieter übernimmt die Deutsche Lichtmiete auf Wunsch die Umsetzung des kompletten, auch auf spezielle Anforderungen zugeschnittenen Projekts: Von der fachgerechten Lichtplanung über die Bereitstellung hochwertiger Leuchten und modernster Steuerungstechnik bis hin zu Installation, Monitoring und Wartung. Durch das innovative Mietkonzept fallen für die Kunden der Deutschen Lichtmiete keine Investitionen an. Sie profitieren vom ersten Tag an von besserem Licht bei gleichzeitiger Reduktion der Gesamtbeleuchtungskosten. Damit einher geht eine projektbezogene CO2-Ersparnis von bis zu 70 Prozent. Die exklusiv für die Vermietung vorgesehenen LED-Produkte stammen ausnahmslos aus eigener Entwicklung und Produktion ‚Made in Germany‘ und erfüllen höchste Industrieanforderungen. Für ihr einzigartiges Mietkonzept wurde die Deutsche Lichtmiete bereits mehrfach ausgezeichnet.

Mehr Informationen unter www.lichtmiete.de

Pressekontakt:
Firmenkontakt:
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Gabriele Reiter
Peter Göttelmann
Tel. +49 (0) 89/998 461-0
Tel. +49 (0)441/9232 9908
lichtmiete@hartzkom.de
info@lichtmiete.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Pin It on Pinterest