Keine Kompromisse bei Wärmeschutz und Design

PC 2560-12 vereint Funktionalität und Gestaltungsvielfalt

Mit PC 2560-12 hat die Rodeca GmbH ein Lichtbauelement entwickelt, das einen besonders hohen Wärmeschutz gewährleistet. Das Paneel verfügt über einen U-Wert von 0,77 Watt pro Quadratmeter und Kelvin (W/m2K). In Verbindung mit dem thermisch getrennten Rahmensystem erfüllt es besonders hohe energetische Anforderungen. Darüber hinaus bieten die Platten aus Polycarbonat Planern und Architekten einen Mehrwert bei der Fassadengestaltung: So sind sie nicht nur transluzent, sondern lassen sich auch in beliebiger Farbe beziehungsweise Farbkombination produzieren und sind so individuell und kreativ einsetzbar.

Architektur wird heute mehr denn je unter energetischen Gesichtspunkten geplant und realisiert. Der Fassade kommt hierbei eine wichtige Bedeutung zu. Denn sie hat einen wesentlichen Einfluss auf den sommerlichen und winterlichen Wärmeschutz. Daneben rückt das Erscheinungsbild der Fassade verstärkt in den Fokus. Im industriellen und gewerblichen Bereich beispielsweise wird die Gebäudehülle zunehmend auch zum Ausdruck der Unternehmensidentität. In diesem Kontext sind Fassadenlösungen gefragt, die sowohl energetischen als auch optischen Ansprüchen gerecht werden.

Hoher Wärmeschutz
Als Hersteller für transluzente Fassaden- und Dachsysteme aus Polycarbonat hat die Rodeca GmbH aus Mülheim an der Ruhr ein Lichtbauelement entwickelt, das beide Anforderungen erfüllt. Das 60 Millimeter starke Paneel PC 2560-12 mit einer Baubreite von 50 Zentimetern besteht aus zwölf Schalen und erreicht einen U-Wert von 0,77 Watt pro Quadratmeter und Kelvin (W/m2K). Verantwortlich hierfür ist die hohe Anzahl an Luftkammern innerhalb der Platte. Das System eignet sich somit für Gebäude, bei denen die Anforderungen an den Wärmeschutz besonders hoch sind. Kombiniert wird das Lichtbauelement PC 2560-12 standardmäßig mit einem thermisch getrennten Rahmensystem, das Wärmebrücken und Energieverluste minimiert.

Gute Beständigkeit und Brandschutz
Zur Herstellung kommt Polycarbonat zum Einsatz – ein glasklarer thermoplastischer Kunststoff. Das Material verleiht dem Paneel seine spezifischen Eigenschaften. Hierzu zählen Beständigkeit gegenüber Witterungseinflüssen wie Sonneneinstrahlung und Hagelschlag, Temperaturbeständigkeit in einem Bereich von minus 40 bis maximal 130 Grad Celsius sowie sehr hohe Schlagzähigkeit. Die Paneele sind der Klasse B-s1, d0 nach EN 13501 zugeordnet und somit als schwer entflammbar klassifiziert. Damit stellen sie als Fassadenbekleidung nicht nur eine langlebige, sondern auch sichere Lösung dar. PC 2560-12 entspricht – mit der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung des DIBt – zudem den hohen Standards deutscher Bauprodukte.

Individuelles Design
Charakteristisches Merkmal der Paneele ist ihre Transluzenz. Sie verleiht der Fassade ein leichtes und doch blickdichtes Erscheinungsbild. Zur individuellen Gestaltung der Gebäudehülle hält Rodeca für Planer und Architekten eine breite Farbpalette bereit. In der Designserie als „Color“- oder „DuoColor“-Variante lassen sich die Lichtbauelemente in beliebiger Farbe oder Farbkombination herstellen. Während die Paneele in der Color-Ausführung komplett durchgefärbt sind, erfolgt bei „DuoColor“ eine Trennung der zwei gewählten Farben circa in der Mitte des Paneels. Je nach Einfärbung gelangt dabei mehr oder weniger Licht durch die Platte hindurch. Bei einem vollständig eingefärbten Element in Kristall beträgt der Transmissionswert rund 42 Prozent, bei Opal sind es circa 18 Prozent.

PC 2560-12 erlaubt es, die Fassade vollumfänglich als Gestaltungselement zu nutzen. Dabei müssen weder Kompromisse beim Design noch beim Wärmeschutz gemacht werden. Wie alle Lichtbauelemente von Rodeca verfügt auch PC 2560-12 über die bewährte Nut- und Federverbindung. Dank des mehrschaligen Aufbaus weisen die Platten zudem ein sehr leichtes Gewicht auf. Dieses garantiert – in Verbindung mit der kompakten Breite von lediglich 50 Zentimetern – ein einfaches Handling und eine zügige Montage.

Über Rodeca:
Die Rodeca GmbH hat sich als Produzent für transluzente Fassaden- und Dachsysteme international einen Namen gemacht. Mit dem Firmensitz in Mülheim an der Ruhr und Produktionsstätten in Deutschland, Brasilien und Italien exportiert das Unternehmen in mehr als 60 Länder weltweit. Dabei setzt es bei der Herstellung von Lichtbauelementen auf das leistungsfähige Material Polycarbonat. Das Produktportfolio umfasst Wand-, Dach- und Fassadensysteme – sowohl im Neubau als auch bei Sanierungen.

Rückfragen beantwortet gern:

Rodeca
Jenny Peters
Fon: 0208/76502-10
Mail: j.peters@rodeca.de

Kommunikation2B
Malina Drees
Fon: 0231/33049323
Mail: m.drees@kommunikation2b.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Pin It on Pinterest