Neu für Planer, Immo-Gesellschaften und alle, die ihre Räume präsentieren wollen

Räume virtuell begehen und erleben – als ob man live vor Ort wäre

So lassen sich Häuser und Räume besser planen und besser bauen, besser präsentieren und besser verkaufen. Auch das, was später in diesen Räumen angeboten wird, etwa ein Hotel oder Fitnessclub. Mit der VR-Kamera von Matterport scannen wir jede Art von Raum und machen ihn via Cloud virtuell begehbar oder für BIM nutzbar.

Selbst wenn eine herkömmliche Kamera Räume in 360° fotografiert, bleibt die Ansicht stets zweidimensional, eben flach wie Fotos. Das gilt auch für Videos. Ganz anders unsere VR-Kamera des US-Unternehmens Matterport: Mit ihr «filmen» wir die Räume dreidimensional, das heisst, sie erhalten Tiefe. Das Ergebnis ist beeindruckend: Klickt man den Raum-Scan auf einer Website an, kann man virtuell in den Raum hineingehen und ihn rundum ansehen, auch von Etage zu Etage. Man erlebt ihn realitätsnah, als ob man sich selbst im Raum bewegen würde. Das funktioniert für Desktops, Tablets und Smartphones.

Das Planungs- und Verkaufsinstrument für eine Vielzahl von Nutzern
Unser Service dazu heisst Home VR. Damit geben wir einer Vielzahl von Kunden ein neues und starkes Planungs- und Verkaufsinstrument an die Hand.

  • Immobilienmakler und Vermieter von Häusern, Wohnungen und Gewerbeliegenschaften können auf ihrer Website eine Besichtigung anbieten, ohne dass die Interessenten anreisen müssen. Das macht Wege kürzer und Entscheidungen schneller, denn der erste, intensive Eindruck fördert bekanntlich Verkäufe. Und auch Makler und Vermieter sparen Zeit, wenn sie Objekte nicht in jeder Phase persönlich vor Ort präsentieren müssen.
  • Hoteliers, Wirte, Kreuzfahrt-Reeder, Fitnessclubs, Shops – einfach alle, für die ihre «Verkaufsräume» wichtig sind, können ihre Location mit Home VR ins beste Licht rücken. Damit schaffen sie bei potenziellen Gästen und Kunden Vertrauen – das beste Argument für zukünftige Verkäufe.
  • Personalverantwortliche können im Kampf um gute Arbeitnehmer ihr Unternehmen auf attraktive Weise präsentieren. Zudem zeigen sich Unternehmen der jungen Generation von Arbeitnehmern auf eine kommunikativ moderne Weise.
  • Architekten, Ingenieure, Planer und Raumgestalter erhalten mit Home VR von bestehenden Räumen massstabgenaue Scans, die sie auch in 2D- und 3D-Formate verwandeln können. Die Scans lassen sich auch in BIM integrieren, womit die Bauplanung noch effizienter wird. Zudem ermöglicht Home VR, Gebäude, Räume und deren Infrastruktur exakt zu dokumentieren, auch für den langfristigen Zugriff

Was Home VR zusätzlich leistet – von Google Street View bis zum Dollhouse
Home VR eröffnet ein ganzes Universum von Möglichkeiten, diese neue Technologie im Internet und auf der eigenen Website zu nutzen. Hier eine Zusammenfassung.

  • Google Street View: Die Innenansichten können direkt in Google Street View eingebunden werden. Damit eröffnet sich für verkaufsorientierte Unternehmen ein spannendes Marketing-Tool.
  • 2D-Grundriss und 3D-Floorplan: Der Scan liefert einen exakt vermessenen 2D-Grundriss und 3D-Floorplan. Selbstverständlich lassen sich die Räume beschriften.
  • Puppenhaus-Ansicht: Das 3D-Modell des Scans wird auch als Puppenhaus dargestellt. So überschaut man das Objekt in einer gesamtheitlichen Perspektive und kann direkt in die Innenansicht wechseln.
  • Fotos – auch in 360°: Aus dem Scan können hochauflösende Fotos herausgezogen werden, in 2D und in 360-Grad-Perspektive.
  • Virtual Reality: Noch immersiver wird der virtuelle Rundgang, wenn der Scan für die Ansicht durch eine VR-Brille angeboten wird.

Timing und Preise
Weil jede Location etwas andere Bedingungen bietet, erstellen wir für den Zeit- und Kostenaufwand des gewünschten Leistungskatalogs eine individuelle Offerte.

Home VR ist ein Angebot von Luu GmbH. Mehr dazu auf www.homevr.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.