VAC folgt innovativem Beleuchtungstrend

Viele große Unternehmen schrecken vor einer Modernisierung ihrer Beleuchtung auf effiziente LED-Technik zurück. Gründe dafür sind neben der hohen Investitionssumme und dem Risiko von Nachinvestitionen oft auch die unüberschaubare Komplexität des Gesamtprojekts. Diese Argumente spielten auch bei der VAC eine Rolle. Darum entschied sich das weltweit agierende Unternehmen für eine investitionslose Miete ihrer modernen LED-Beleuchtung und wählte den Industriespezialisten Deutsche Lichtmiete als neuen Beleuchtungspartner. Dieser gewährt VAC eine Beleuchtungsgarantie über die gesamte Mietdauer.

Die VACUUMSCHMELZE in Hanau, kurz VAC genannt, entwickelt, produziert und vermarktet magnetische Spezialwerkstoffe und daraus veredelte Produkte, die in unterschiedlichsten Branchen von der Uhren- über die Automobil- bis hin zur Luftfahrtindustrie zum Einsatz kommen. Das Unternehmen ist mit mehr als 4.500 Mitarbeitern in über 50 Ländern aktiv. Die Zentrale befindet sich dort, wo die VAC bereits vor knapp 100 Jahren ihren Betrieb aufnahm: in Hanau. Hier umfasst das Werksgelände mit Produktions-, Lager- und Logistikarealen eine Fläche von rund 150.000 Quadratmetern. Die Notwendigkeit, die dort installierten, veralteten Neonröhren und Gasdampflampen auszutauschen, bedingte sich sowohl aus der Häufigkeit von Ausfällen, als auch dem Ziel, den Energieverbrauch zu reduzieren – zumal VAC ein ISO 50001 zertifiziertes Unternehmen ist. Das Einsparpotenzial von LED-Leuchten ist erheblich: Sie verbrauchen rund 70 Prozent weniger Energie als etwa Halogen-Metalldampflampen.

Beleuchtungsmodernisierung unter komplexen Bedingungen

Die Anforderungen an die Beleuchtung sind in den verschiedenen Bereichen – von den Öfen mit hohen Temperaturen bis hin zur Beizerei, wo aggressive Säuren zum Einsatz kommen – sehr unterschiedlich. Hinzu kommt, dass bei der VAC rund um die Uhr produziert wird. Ein Anhalten der Produktion sollte unbedingt vermieden werden. Dementsprechend komplex stellte sich für die VAC eine Sanierung der Beleuchtung im Vorfeld dar.

Mietkonzept bringt positiven Cashflow

Auf der Suche nach einem Beleuchtungspartner stieß vor allem das Mietkonzept der Deutschen Lichtmiete auf großen Anklang bei der VAC, bei dem statt einer Investition monatliche Mietraten gezahlt werden. Das rechnet sich: Dank des deutlich geringeren Energieverbrauchs der LED-Leuchten erfolgt eine nennenswerte Reduktion der Gesamtbeleuchtungskosten. „Für uns heißt das, dass wir vom ersten Monat an einen positiven Cashflow verzeichnen können“, verdeutlicht Berno Junge, Leiter Technische Dienste Elektro und Bau bei der VAC, die Vorteile.

Pilotprojekt schafft Vertrauensbasis

Um neben den finanziellen Vorteilen auch Einblick in die Produkt- und Servicequalität der Lichtvermieter zu erhalten, rüstete die VAC zunächst nur einen Bereich in der Rascherstarrung um. Das Pilotprojekt überzeugte. Vor allem, weil sich die Experten der Deutschen Lichtmiete sowie die Elektriker von MWB Power, in diesem Fall Elektropartner der Lichtvermieter für den Austausch der Leuchten vor Ort, sämtlichen Herausforderungen mit großer Flexibilität stellten. „Alle Beteiligten haben Hand in Hand gearbeitet und jeden Tag individuell nach unseren Vorgaben geplant“, erklärt Junge. Ihn freut darüber hinaus, dass die neue Beleuchtung auch bei den Mitarbeitern so gut ankommt – zumal er aus Erfahrung weiß, dass Veränderungen oft erst einmal mit Skepsis begegnet wird. „Unter den Kollegen kam geradezu Neid auf. Jeder wollte, dass sein Bereich als nächstes umgerüstet wird“, sagt er.

Einhaltung höchster Sicherheitsstandards

In einem zweiten Schritt modernisierte VAC auch den Großteil der verbliebenen Bereiche mit der Deutschen Lichtmiete – allen voran die Beizerei. „Aufgrund der Beizbecken kommen dort nur Leuchten mit Kunststoffgehäuse in Frage, da Metall hier sehr schnell korrodiert“, so Junge, der darüber hinaus Wert darauf legte, dass alle verbauten Leuchten das VDE-Siegel tragen. Er weist darauf hin, dass viele handelsübliche Produkte zwar über eine CE-Kennzeichnung verfügen, aber erst eine Prüfung durch den VDE die Einhaltung der gültigen Normen bestätigt und damit eine bedenkenlose Verwendung der Leuchten gewährleistet ist. Die nun installierten LED-Hallenstrahler und LED-Lichtbänder stammen ausnahmslos aus der eigenen Manufaktur der Deutschen Lichtmiete in Oldenburg. Neben dem VDE-Siegel sind sie auch mit der höchsten Brandschutzkennzeichnung D zertifiziert und zudem bestmöglich gegen das Eindringen von Staub geschützt. „Mir gefällt, dass die Deutsche Lichtmiete ihre Produkte ausschließlich vermietet. Das zeigt mir, dass die Qualität der Leuchten absoluten Vorrang hat. Zumal wir im Falle eines Ausfalls kostenlos Ersatz erhalten und damit von einer Beleuchtungsgarantie während der gesamten Mietdauer profitieren“, hebt Junge hervor. Selbst im intensiven Einsatz gelten die LED-Leuchten „Made by Deutsche Lichtmiete“ als besonders wartungsarm. Hinzu kommt, dass sämtliche Leuchten reparabel sind. Der Leiter Technische Dienste betont: „Ein Aspekt, der uns im Sinne der Nachhaltigkeit wichtig ist.“

Über VAC VACUUMSCHMELZE

VACUUMSCHMELZE (VAC) ist einer der weltweit führenden Hersteller von magnetischen Werkstoffen, induktiven Bauelementen und daraus hergestellten Produkten. Mit einem weltweiten Vertriebsnetz und Anwendungsingenieuren vor Ort werden kundenspezifische Lösungen für eine Vielzahl von Anwendungen, darunter Erneuerbare Energien, Automobil, Industrieautomation und Luftfahrt, entwickelt und hergestellt.

Mehr Informationen unter www.vacuumschmelze.de

Weitere Informationen unter www.lichtmiete.de

Über die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe

Die Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe ist der führende Spezialist für die Herstellung und Vermietung von energieeffizienter LED-Beleuchtungstechnik für den industriellen und gewerblichen Bedarf. Als Full-Service-Anbieter übernimmt die Deutsche Lichtmiete auf Wunsch die Umsetzung des kompletten, auch auf spezielle Anforderungen zugeschnittenen Projekts: Von der fachgerechten Lichtplanung über die Bereitstellung hochwertiger Leuchten und modernster Steuerungstechnik bis hin zu Installation, Monitoring und Wartung. Durch das innovative Mietkonzept fallen für die Kunden der Deutschen Lichtmiete keine Investitionen an. Sie profitieren vom ersten Tag an von besserem Licht bei gleichzeitiger Reduktion der Gesamtbeleuchtungskosten. Damit einher geht eine projektbezogene CO2-Ersparnis von bis zu 70 Prozent. Die exklusiv für die Vermietung vorgesehenen LED-Produkte stammen ausnahmslos aus eigener Entwicklung und Produktion ‚Made in Germany‘ und erfüllen höchste Industrieanforderungen. Für ihr einzigartiges Mietkonzept wurde die Deutsche Lichtmiete bereits mehrfach ausgezeichnet.

Mehr Informationen unter www.lichtmiete.de

Pressekontakt:
Firmenkontakt:

HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Deutsche Lichtmiete Unternehmensgruppe
Gabriele Reiter
Peter Göttelmann
Tel. +49 (0) 89/998 461-0
Tel. +49 (0)441/9232 9908
lichtmiete@hartzkom.de
info@lichtmiete.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest